Meine Erfüllung

Hier lesen Sie Gedichte zu allen Gelegenheiten

Meine Erfüllung

Beitragvon Jürgen » 23. Mär 2012, 12:57

Meine Erfüllung

Der Herbst fällt jetzt von allen Bäumen,
es ist mein Job, ihn wegzuräumen.

In dieser Zeit ist’s mein Bestreben,
aufzuräumen, auf den Wegen.

Ich sause hin, ich sause her,
da bleibt kein Blättchen übrig mehr.

Mein Freund, das Kehrblech, hilft mir dann,
damit ich alles räumen kann.

Mein Borstenkleid dringt durch die Ritzen,
nur so kann unser Gehweg blitzen.

Dies ist die Zeit, die mich erhellt,
doch bald schon werd‘ ich weggestellt,

kommt über mich dann Schnee und Eis,
ich warte ab, denn jeder weiß,

hab oben Stiel, bin unten Besen,
viel mehr bin ich noch nie gewesen...


© Jürgen Altenbernd
Benutzeravatar
Jürgen
Seitenadministrator
 
Beiträge: 69
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Gedichte"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron