Nicht beachtet

Hier lesen Sie Gedichte zu allen Gelegenheiten

Nicht beachtet

Beitragvon Jürgen » 7. Mär 2012, 14:15

Nicht beachtet...


Den Tag durchstehen, kaum groß beachtet,
auf einem Tisch voll Einsamkeit,
nach Zuneigung sie oftmals schmachtet,
doch niemand schenkt am Tag ihr Zeit.

Allein im Zimmer, viele Stunden,
bewegungslos und eingestaubt,
so gern möchte sie ihr Sein bekunden,
drum hält sie fest, an was sie glaubt.

Geschaffen, um uns das zu geben,
wenn wir nachts irren, wie und wo
dann führt sie uns auf hellen Wegen,
sicher und gezielt zum Klo.

Nun ist `s erreicht, jetzt kann sie leben,
tun, wozu man sie ernannte
sie möchte so gern ihr Licht uns geben,
denn sie ist unsre Nachttischlampe

© Jürgen Altenbernd
[/align]
Benutzeravatar
Jürgen
Seitenadministrator
 
Beiträge: 69
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Gedichte"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron